LiveConfig Standard-Werte

Viele Standardwerte und Limits verwaltet LiveConfig in einer eigenen Tabelle namens LCDEFAULTS. Wenn zu einem Schlüssel kein Eintrag in der Tabelle existiert, wird der angegebene Standardwert verwendet.

Wenn Sie einen Eintrag in dieser Tabelle bearbeiten, müssen Sie LiveConfig anschließend neu starten um die Änderungen zu übernehmen.

Schlüssel

Version

Standard

Beschreibung

beta.backup.enabled

2.10.0

0

Neue Backup-Funktion aktivieren (Beta ab v2.10.0)

db.password.minScore

1.8.0

4

Benötigte minimale Passwort-Komplexität für Datenbankbenutzer (Integer-Zahl, 0-8)

db.stats.interval

2.2.0

900

Intervall (in Sekunden) in dem MySQL-Statistiken (Tabellenanzahl, Datenbankgröße) erzeugt werden sollen (≤0: keine Statistiken)

dns.externalResolver

2.8.1

0

Wenn 1, dann werden DNS-Anfragen über externe Resolver (aus /etc/resolv.conf) ausgeführt statt über den integrierten Resolver. Diese Einstellung sollte nur verwendet werden, wenn ausgehende DNS-Anfragen durch eine Firewall blockiert werden.

ftp.login.minLength

1.8.0

5

Minimale Länge für FTP-Benutzernamen

ftp.password.minScore

1.8.0

4

Erforderliche Passwort-Komplexität für FTP-Accounts (Integer-Zahl, 0-8)

liveconfig.web.template

1.8.0

default

Name des Web-Templates für die LiveConfig-Oberfläche (/usr/share/liveconfig/###.tmpl)

login.concurrent

1.8.3

Enthält eine mit Leerzeichen getrennte Liste von LiveConfig-Accounts, die sich gleichzeitig anmelden dürfen (normalerweise darf jeder Account nur einmal gleichzeitig angemeldet sein)

login.help.url

1.8.0

Wenn vorhanden, dann wird auf der Anmeldeseite von LiveConfig ein Link mit dem Titel „Hilfe“ eingeblendet, der auf die angegebene URL verweist.

login.otp.issuer

1.9.1

LiveConfig

Ausstellername für OTP-Tokens - wird z.B. im Google Authenticator oberhalb des OTP-Codes angezeigt.

login.u2f.enabled

1.9.0

0

Aktiviert die Registrierung und Verwendung von WebAuthn (FIDO2) zur Anmeldung an LiveConfig. (0=deaktiviert; vor LiveConfig <2.8.0 hieß der Schlüssel login.u2f.enabled)

mail.aliases.limit

1.8.1

10

Maximale Anzahl an Alias-Namen für ein E-Mail-Postfach (Integer-Zahl, 1-65535)

mail.autoconfig.default

2.1.1

0

Legt fest, ob Autoconfig/Autodiscover für neu angelegte Domains automatisch aktiviert werden soll.

mail.autoresponder.enabled

2.1.2

1

Legt fest, ob der Autoresponder (Auto-Antwort) für Postfächer konfiguriert werden kann. Wenn Sie eigene Sieve-Scripte (z.B. mittels ManageSieve) verwalten möchten, sollten Sie den Autoresponder abschalten um ein Überschreiben eigener Sieve-Scripte zu vermeiden.

mail.forwards.blacklist

2.8.0

Liste an Domains, an welche keine E-Mail-Weiterleitungen eingerichtet werden dürfen (getrennt durch Leerzeichen oder Semikolon, z.B.: t-online.de;gmx.de;web.de;gmail.com). Bereits bestehende Weiterleitungen sind davon nicht betroffen.

mail.forwards.limit

1.8.1

25

Maximale Anzahl an Weiterleitungs-Zieladressen für ein E-Mail-Postfach (Integer-Zahl, 1-65535)

mail.greylisting.enabled

1.8.0

0

Legt fest, ob Greylisting bei neuen Postfächern standardmäßig aktiviert werden soll (0 oder 1)

mail.password.minScore

1.8.0

4

Erforderliche Passwort-Komplexität für E-Mail-Postfächer (Integer-Zahl, 0-8)

mail.quota.default

2.2.0

500

Standard Quota-Wert (Maximalgröße) für neue Postfächer (in MB)

mail.spam.enabled

1.8.0

0

Legt fest, ob der Spamfilter bei neuen Postfächern standardmäßig aktiviert werden soll (0 oder 1)

mail.spam.prefix

2.2.0

***Suspected SPAM***

Präfix für den Betreff von E-Mails, welche von SpamAssassin als Spam-verdächtig bewertet wurden. Diese Phrase wird jeweils in die Sprache des Kunden/Benutzers lokalisiert, falls eine Übersetzung vorhanden ist.

mail.spam.reject

1.8.0

5.0

Standard-Schwellwert für die Ablehnung von Mails durch den Spamfilter (Fließkomma-Zahl, 0.0-999)

mail.spam.warn

1.8.0

3.0

Standard-Schwellwert für die Markierung von verdächtigen Mails durch den Spamfilter (Fließkomma-Zahl, 0.0-999)

mail.weblogin.enabled

1.8.0

0

Legt fest, ob die Web-Anmeldung für neue Postfächer standardmäßig aktiviert werden soll (0 oder 1)

server.info.dmi

2.2.0

1

Anzeige von DMI-Informationen (Hersteller, Produktname, Seriennummer) auf Serverübersicht-Seite (0 oder 1)

session.timeout

2.0.0

1800

Gültigkeit einer Session in LiveConfig (in Sekunden). Wenn nach Ablauf dieser Zeit keine Aktivität (Klick etc.) in LiveConfig erfolgt ist, wird der jeweilige Benutzer automatisch abgemeldet.

user.login.leadingNumbers

2.3.2

0

Erlaube Benutzernamen (Systemaccounts) die mit Zahlen beginnen (wird nicht von jeder Linux-Distribution unterstützt - unbedingt vorher prüfen!) (0 oder 1)

user.password.minScore

1.8.0

4

Erforderliche Passwort-Komplexität für LiveConfig-Benutzeraccounts (Integer-Zahl, 0-8)

user.password.saveDays

1.9.1

7

Anzahl der Tage, für die das Passwort eines neu angelegten LiveConfig-Benutzers so gespeichert wird, dass es im Klartext in einer E-Mail mit den Zugangsdaten versendet werden kann. Nach Ablauf dieser Zeit bleibt nur noch das irreversibel gehashte Passwort in der Datenbank. 0 bedeutet, dass das Passwort gar nicht (decodierbar) gespeichert wird.

user.pwrecover.captcha

2.4.1

0

Wenn 1, dann wird die Funktion zum Anfordern eines neuen Passworts mit einem Captcha geschützt. Ab LiveConfig 2.4.1 ist diese Option konfigurierbar und aus Usability-Gründen standardmäßig deaktiviert.

user.pwrecover.url

2.4.0

Wenn vorhanden, dann führt auf der Anmeldeseite der Link Passwort vergessen zur angegebenen URL. Das Zurücksetzen von Passwörtern ist somit nicht über LiveConfig möglich.

webspace.password.minScore

1.8.0

2

Erforderliche Passwort-Komplexität für Webspace-Verzeichnisschutz (Integer-Zahl, 0-8)


Zuletzt aktualisiert am 17.02.2021.
weiter: Anwendungs-Installer
zurück: Anmeldeseite