Endkunden mit mindestens einem Hosting-Vertrag mit Postfächern können unter dem Menüpunkt E-Mail ihre E-Mail-Adressen und -Postfächer verwalten:

Catch-All-Adressen

Sie können sogenannte Catch-All-Adressen einrichten, mit denen alle E-Mails verarbeitet werden die sonst keinem anderen Postfach zugeordnet werden konnten. Die einzige Einschränkung hierbei ist, dass Sie eine Catch-All-Adresse nur zur Weiterleitung von E-Mails nutzen können und nicht direkt als POP3/IMAP-Postfach.

Um eine Catch-All-Adresse einzurichten, verwenden Sie als Postfachname einfach nur ein Stern-Symbol (*). Zusätzliche Alias-Namen sind überflüssig (wird ja alles mit * abgedeckt). Außerdem müssen Sie mindestens ein Weiterleitungs-Ziel angeben. Optional können Sie auch den Autoresponder (automatische Antwort) aktivieren.

Wir empfehlen, nach Möglichkeit keine Catch-All-Adressen zu nutzen, da diese erfahrungsgemäß ziemlich anfällig für Spam-Nachrichten sind. Viele Spam-Versender schicken die Mails nämlich an zufällige bzw. geratene Adressen. Nicht zuletzt verlieren Sie so schnell den Überblick darüber, welche Mailadressen Sie nun nach außen offiziell verwenden.

Sofern keine Catch-All-Adresse für eine Domain eingerichtet ist und jemand sendet an eine ungültige Adresse dorthin eine E-Mail, so wird dieser normalerweise durch seinen Absender-Mailserver darüber informiert, dass die E-Mail aufgrund einer ungültigen Zieladresse nicht zugestellt werden konnte.