Zur Überwachung der Verfügbarkeit von LiveConfig mit Nagios (http://www.nagios.org) oder kompatiblen Programmen (z.B. Icinga, http://www.icinga.org) definieren Sie folgende Prüfbefehle:

# Pruef-Befehl fuer LiveConfig
define command{
  command_name  check_liveconfig
  command_line  /usr/lib/nagios/plugins/check_http -H '$ARG1$' -I '$HOSTADDRESS$' -p '$ARG2$' -w '$ARG3$' -c '$ARG4$' --ssl -u /liveconfig/nagios-check -s "Status: OK"
}

# Pruef-Befehl fuer das LiveConfig SSL-Zertifikat
define command{
  command_name  check_liveconfig_cert
  command_line  /usr/lib/nagios/plugins/check_http -H '$ARG1$' -I '$HOSTADDRESS$' -p '$ARG2$' -C '$ARG3$'
}

Mit folgenden Service-Definitionen richten Sie schließlich die Überwachung ein:

# Erreichbarkeit von LiveConfig pruefen:
# Parameter:
# (1) Hostname (auf den auch das SSL-Zertifikat ausgestellt ist)
# (2) HTTPS-Port (meist 8443)
# (3) Dauer (Sekunden) für Status "WARNING" (5)
# (4) Dauer (Sekunden) für Status "CRITICAL" (10)
define service {
  host_name            ihr.liveconfig.server
  service_description  LiveConfig Status
  check_command        check_liveconfig!liveconfig.example.org!8443!5!10
  use                  generic-service
}

# SSL-Zertifikat für LiveConfig pruefen:
# Parameter:
# (1) Hostname (auf den auch das SSL-Zertifikat ausgestellt ist)
# (2) HTTPS-Port (meist 8443)
# (3) Ablaufdauer (Tage) für SSL-Zertifikat (10)
define service {
  host_name            ihr.liveconfig.server
  service_description  LiveConfig Status
  check_command        check_liveconfig_cert!liveconfig.example.org!8443!10
  use                  generic-service
}

Tragen Sie beim Befehl host_name den Namen des zu prüfenden Servers ein (so wie Sie diesen in Nagios konfiguriert haben; hier beispielsweise ihr.liveconfig.server), und als ersten Parameter beim check_command (also nach check_liveconfig) den Namen oder die IP-Adresse, unter der Sie LiveConfig normalerweise aufrufen - das sollte in der Regel der selbe Servername sein, auf den auch das SSL-Zertifikat ausgestellt ist (hier beispielsweise liveconfig.example.org).

Der erste Test prüft, ob LiveConfig und dessen intern verwendete Datenbank erreichbar sind. Hierfür wird die spezielle Test-URL /liveconfig/nagios-check aufgerufen, welche bei Erfolg die Meldung Status: OK ausgibt.

Der zweite Test prüft die Gültigkeit des SSL-Zertifikats. Vor allem dann, wenn Sie ein offizielles SSL-Zertifikat verwenden, sollte die Gültigkeit sichergestellt sein, da die Benutzer von LiveConfig bei abgelaufenem SSL-Zertifikat eine Warnmeldung im Browser erhalten (die Daten werden aber dennoch verschlüsselt übertragen).