3.4. Lizenz-Aktivierung

Ein LiveConfig-Client kann sich nur mit einer gültigen Lizenz an einem LiveConfig-Server anmelden. Die Lizenzdatei ist digital signiert - somit kann der LiveConfig-Server überprüfen, dass es sich nicht um einen böswilligen Client handelt.

Zur Aktivierung muss der LiveConfig-Client mit der Option --activate aufgerufen werden. Sollte bereits eine Lizenzdatei existieren, wird mit einer entsprechenden Fehlermeldung abgebrochen. Ansonsten wird der Lizenzcode abgefragt, an den Lizenzserver gesendet und das Lizenzzertifikat installiert:

#> /usr/sbin/lcclient --activate
 _    _          ___           __ _     (R)  ___ _ _         _
| |  (_)_ _____ / __|___ _ _  / _(_)__ _    / __| (_)___ _ _| |_
| |__| \ V / -_) (__/ _ \ ' \|  _| / _` |  | (__| | / -_) ' \  _|
|____|_|\_/\___|\___\___/_||_|_| |_\__, |   \___|_|_\___|_||_\__|_____________
                                   |___/
Welcome to the LiveConfig license activation.
License key file: '/etc/liveconfig/lcclient.key'
Please enter your license key: #####-#####-#####
Generating license activation request, please wait... ok.
Connecting to license.liveconfig.com ([62.146.188.68]:443)... ok.
Sending license activation request... ok.
=> License successfully activated.

War die Lizenz-Aktivierung erfolgreich, dann wird der vom Lizenzserver erhaltene Lizenzschlüssel abgespeichert (siehe Konfigurations-Einstellung license_file). Ansonsten wird eine aussagekräftige Fehlermeldung angezeigt.

Falls der LiveConfig-Client zum Zeitpunkt der Aktivierung bereits läuft, starten Sie den Prozess bitte neu, damit die neuen Lizenzdaten eingelesen werden: /etc/init.d/lcclient restart.

Der Lizenzschlüssel ist einen Monat lang gültig, LiveConfig verlängert diesen jeweils automatisch.

Für eine automatisierte Lizenzaktivierung kann der Lizenzschlüssel auch in einer Umgebungsvariable namens LCLICENSEKEY übergeben und LiveConfig mit dem Argument --activate aufgerufen werden - in diesem Fall erfolgt keine interaktive Abfrage.