Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2022
    Beiträge
    2

    Idee Benutzerdefinierte Ports für VirtualHost

    Guten Tag LiveConfig Community!
    Mir ist bewusst, dass LiveConfig ein Programm zum Management von Webspace ist.
    Allerdings fände ich es großartig, wenn in den nächsten Updates eine Funktion kommt, mit der Domains auch HTTP-Protokoll unabhängig erstellen kann. Zum Beispiel, dass ich Domains hinzufügen kann, die im Virtualhost auf einen von mir festgelegten Port hören und nicht nur Port 80 oder 443.

    Wäre super, wenn das in Zukunft kommt.
    Wenn es ansonsten noch Fragen zum Vorschlag gibt oder ihr Feedback zu dieser Idee geben möchtet, würde ich mich sehr darüber freuen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2011
    Beiträge
    814
    Hallo,


    Zitat Zitat von Verox Beitrag anzeigen
    Allerdings fände ich es großartig, wenn in den nächsten Updates eine Funktion kommt, mit der Domains auch HTTP-Protokoll unabhängig erstellen kann. Zum Beispiel, dass ich Domains hinzufügen kann, die im Virtualhost auf einen von mir festgelegten Port hören und nicht nur Port 80 oder 443.
    Warum?


    Konkret: die HTTP-Validierung von SSL-Zertifikaten erfordert bei Let's Encrypt, dass HTTP/HTTPS (80/443) auf den CN/SAN des Zertifikates erreichbar sind. Bei anderen Ports kann somit keine Validierung erfolgen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    155
    Gibt schon Szenarien in denen das Sinnvoll wäre. Zumal es auch noch SSL abseits von Let's Encrpyt (verwaltet via LC) gibt.

    Eine Varnish/Hitch Konstellation (als Frontend) muss man halt immer mit einer extra IP im LC lösen, da LC die Vhosts nur mit 80/443 publiziert.
    Ein von LC konfigurierter Apache auf 8080/8443 wäre da schon praktisch. Man kann's mit internen IP's lösen, nimmt sich damit aber auch die Möglichkeit Seiten über die public IP zu testen.

    Zudem wäre es auch praktisch wenn man (ähnlich wie bei CFX/Plesk usw) Schalter mit httpd konfigurierbaren Optionen je Domain/Account hätte. Beispielsweise für die Konfiguration der .httpd.conf im Userverzeichnis. Als Beispiel nenne ich mal ModSecurity AN/AUS , und die Entscheidung dann dem Kunden zu überlassen.
    Torsten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •