Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beitrge
    466

    Bitte die Mglichkeit bereitstellen, Mails in einen Spam-Ordner sortieren zu knnen!

    Heute die nchste Kndigung, wegen des fehlenden Spam-Ordners:

    Wir ziehen mit der Webseite um, da wir fr die Mails keinen SPAM-Ordner bei Ihnen bekommen!

    Diese Frage hatte ich bereits vor lngerer Zeit mit Ihnen diskutiert, ohne eine Lsung zu bekommen. Derzeit landet zu viel Spam im Mailaccount, weil wir die Schwelle entsprechend eingestellt haben. Grund dafr ist die hohe Dringlichkeit keine Email zu bersehen, die ggf. flschlicherweise als Spam eingestuft wird.

    Zum einen bekommt mein Sohn Anfragen fr die Mitarbeit als Kameramann bei Filmprojekten. Wenn davon eine Mail nicht ankommt, und bei Ihrem System ohne Spamordner erfahren wir das ja nicht, wird der Auftrag einfach an jemand anderes vergeben. Das ist in der Branche so blich, weil der Absender davon ausgeht, dass keine Antwort kommt, weil der Job nicht gewnscht ist. Dabei kann viel Geld verloren gehen! Auch der Absender wei ja meist nicht, dass er als Spamversender herausgefiltert wird.

    Viele andere wichtige Mails, wie z.B. Terminvergabe fr Coronaimpfungen, kommen mit dem expliziten Hinweis, ggf. im Spamordner nachzusehen, wenn man glaubt, einen Termin bekommen zu haben, aber man soll nicht nochmal nachfragen. Wie geht das ohne Spamordner?

    Auf anderen Mailaccounts mit Spamordner finde ich immer mal wieder wichtige Mails, die da nicht hingehren. Die ich aber dank des Spamordners identifizieren kann.

    Um es kurz zu machen. Wir brauchen schnell einen Mailaccount mit Spamordner. Wenn das bei Ihnen nicht machbar ist, ziehen wir um.
    Bitte schaffen Sie unkompliziert die technische Mglichkeit dazu.

  2. #2
    LiveConfig-Team Avatar von kk
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beitrge
    3.581
    Ich verstehe das nicht. Der Kunde wnscht einen Spam-Ordner, um darin ausdrcklich nach versehentlich als Spam markierten Mails zu suchen, damit ihm keine wichtigen Mails entgehen?

    Es landen doch alle E-Mails im Posteingang. Ein "Spam-Ordner" macht es somit unbersichtlicher und sorgt dafr, dass wichtige E-Mails eher noch spter gefunden werden.

    Genau hier erkennt man doch eigentlich, wie unsinnig ein "Spam-Ordner" ist. Die Arbeit gehrt vielmehr in ein sinnvolles Tuning des Spamfilters investiert, so dass es mglichst wenige "verdchtige" E-Mails gibt.

    Fr Unbelehrbare werden wir etwas auf Basis von ManageSieve vorbereiten - werden das aber ausdrcklich nicht empfehlen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beitrge
    466
    Es bringt leider nichts, mit einigen Kunden zu diskutieren. Der Mensch ist eben ein "Gewohnheitstier" und wir hatten das Thema nun schon so oft, das hiernach gefragt worden ist. ber sinn und unsinn kann man sich sicher streiten, aber es wird nun einmal gewnscht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.11.2014
    Beitrge
    104
    ich habe eine globale sieve Regel angelegt:
    require ["fileinto"];
    # rule:[Spam]
    if header :contains "subject" "SPAM-Verdacht"
    {
    <------>fileinto "INBOX.Spam";
    }
    wenn der Kunde den Ordner anlegt, wird dahinsortiert und wenn nicht, bleibt die als Spam markierte Mail im Posteingang. War fr mich die wartungsfreundlichste Variante.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beitrge
    466
    wenn der Kunde den Ordner anlegt...
    Ja wenn... aber erklre solchen Kunden mal was zu tun ist und vor allem das der Ordner manuell angelegt werden muss, die wollen alles fix und fertig "vorserviert" haben, so wie man es eben von den groen Massenanbietern kennt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beitrge
    229
    Zitat Zitat von weltmeister Beitrag anzeigen
    Ja wenn... aber erklre solchen Kunden mal was zu tun ist und vor allem das der Ordner manuell angelegt werden muss, die wollen alles fix und fertig "vorserviert" haben, so wie man es eben von den groen Massenanbietern kennt.
    Zum einen sind solche Kunden toxisch und zum anderen kann man diese Ordner automatisch anlegen lassen.

    /etc/dovecot/conf.d/10-mail.conf

    namespace inbox {
    mailbox "Spam" {
    auto = subscribe
    special_use = \Junk
    }
    }

    doveadm mailbox list -u <username> (Listet alle Mailbox-Ordner)
    doveadm mailbox list -s -u <username> (Listet alle abonnierten Mailbox-Ordner)
    doveadm mailbox subscribe -u <username> Junk (Spam-Ordner wird abonniert)

    *Wenn* es wirklich *so* dringend/wichtig whre, htte sich ein Blick in die docs von Dovecot (insbesondere auch https://doc.dovecot.org/configuratio...pam_reporting/) durchaus angeboten.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beitrge
    466
    Der Kunde kann dann noch immer nicht entscheiden, ob die Mail in einen Ordner sortiert werden soll, oder nicht. Soe wie hier z.B.: https://faq.webspace-verkauf.de/imag...pam-filter.jpg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beitrge
    229
    Zitat Zitat von weltmeister Beitrag anzeigen
    Der Kunde kann dann noch immer nicht entscheiden, ob die Mail in einen Ordner sortiert werden soll, oder nicht. Soe wie hier z.B.: https://faq.webspace-verkauf.de/imag...pam-filter.jpg
    Zum einen kann man das Anlegen bei Bedarf (Stichwort iFrame -> Datenbank -> Script) durch den Kunden erledigen lassen und zum anderen kann der Kunde seinen Spamordner ja auch jederzeit wieder lschen und so die unntze Weiterleitung wieder entsorgen.

    Und, es ist nun wirklich kein Problem, das Code-Fragment von Thomas so anzupassen, dass Mails erst ab dem vom Kunden eingestellten Schwellwert verschoben wrde.

    Nebenbei. Der Spamfilter von Plesk (Dein Screenshot) bastelt dort auch nix anderes als eine Sieve-Regel und ist bei Plesk notwendig, weil der Standard-Admin von Plesk nicht wirklich in der Lage ist, Spamassasin ordentlich zu betreiben (geschweige denn, zu konfigurieren). Hingegen: Bei einem sauber konfigurierten System wird der Kunde kaum in den "Genuss" des Spam-Folders kommen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •