Startseite » Forum » LiveConfig-Foren (deutsch) » Installation und Verwendung » WHMCS oder Alternative
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2019
    Beiträge
    1

    WHMCS oder Alternative

    Hallo in die Runde,

    Hat jemand WHMCS in Kombination mit LiveConfig im Einsatz und kann ein entsprechendes Modul empfehlen ?

    Oder was habt ihr so im Einsatz zur Automatisierung und Fakturierung?

    Viele Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    107
    Wir haben uns im letzten Jahr sehr intensiv damit auseinander gesetzt.
    Das einzig halbwegs sinnvolle Modul (welches wir getestet haben) war von plambee (https://www.plambee.de/whmcs-module/...onfig-hosting/).
    Es funktioniert, aber wirklich der Knaller war es nicht. Der Support nur mittelmäßig und im Einstieg zusammen mit WHMCS sorgt es für mehr Frust als Lust!

    WHMCS ist meiner Meinung nach, eh nicht wirklich gut nutzbar für den deutschen Markt. Es geht, aber es benötigt sehr viel an Anpassungen.

    Wenn man sich noch nicht für WHMCS entschieden hat, oder daran gebunden ist, dann würde ich noch einen Blick in Richtung sourceDESK empfehlen.
    Auch hier ist bei weitem vieles noch nicht perfekt, aber preislich ist es deutlich eine Alternative zu WHMCS. Zumal hier auch extrem viele Module (u.a. LiveConfig) enthalten sind.

  3. #3
    LiveConfig-Team Avatar von kk
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    3.269
    Ein klein wenig off-topic, aber dennoch: seit Juni 2012 hält cPanel Inc. Anteile an der WHMCS Ltd., im Juni 2019 wurde WHMCS dann vollständig an "WebPros" verkauft. WebPros ist die Gesellschaft, unter der u.a. Plesk, cPanel und WHMCS zusammengefasst sind - größter Anteilseigner ist Oakley Capital. Gehört also (vereinfacht gesagt) alles zu selben Familie...

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    50
    Wir arbeiten mit WHMCS und haben selber ein LiveConfig-Modul entwickelt, dass für uns sauber funktioniert und auch das Löschen von Domains und Postfächern unterstützt. Das passiert aber v.a. über direkten Eingriff in die Datenbank, da die API diese Dinge aktuell immer noch nicht unterstützt (Hint hint, @kk).

    WHMCS ist nicht optimal, es war mehr eine Kosten-Nutzen-Rechnung. Es macht was es soll: Uns viel Zeit sparen. Die Kunden sind sehr zufrieden damit. Die Anpassungen für den deutschen Markt haben wir alle selber umgesetzt. In Summe war das immer noch einfacher als andere Lösungen ohne Hosting-Fokus umzubiegen. sourceDESK haben wir als Alternative im Auge.

    Die Übernahme durch cPanel erleben wir allerdings eher positiv: Es geht gut mit der Weiterentwicklung vorran und Supportanfragen werden endlich wieder sehr schnell bearbeitet.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    307
    Habt ihr eine Lösung gefunden für das "mehrere inklusive Domains pro Hosting" Problem oder umgeht ihr das einfach?

    Im Moment liebäugele ich auch etwas mit Sourcedesk, das macht den vernünftigsten Eindruck. Hat da schon jemand Alltagserfahrungen?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •