Startseite » Forum » LiveConfig-Foren (deutsch) » Feedback und Vorschläge » PHP Versionen je Vertrag definieren
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    26

    PHP Versionen je Vertrag definieren

    Es kommt gerade die Zeit, wo viele Provider die Standard-PHP-Versionen wieder automatisch umstellen bzw. wegen dem Ende der Aktualisierungen bestimmte Versionen abklemmen. Via LC hieße das, sie komplett zu deinstallieren, damit weder Admin noch Reseller oder Kunde bestimmte Versionen nutzen können.

    Denkbar wäre es, Checkboxen für aktivierte Versionen in den Verträgen zu nutzen. Abweichend vom üblichen Vertrtag könnte man für bestimmte ("geprüfte") Kunden Ausnahmen zulassen.

    Wenn eine Version nicht mehr im zugeordneten Angebot verfügbar ist, dann sollte Sie auch beim Kunden nicht mehr auswählbar sein. Im Vertrag könnte man dann trotzdem noch, von diesen Regeln laut Angebot abweichend, ältere PHP-Versionen bereit stellen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    280
    Grundsätzlich +1. Nur ist zu prüfen wie mit Verträgen oder genau gesagt Domains verfahren wird denen eine PHP-Version "entzogen" wird. Konsequenterweise dürfte das erst möglich sein wenn der Kunde sie nicht mehr nutzt.
    Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht.

    Bitte keine unnötigen Vollzitate. "Antworten" genügt meistens!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    26
    Viele Massenhoster scheren sich nicht um dieses Situation. Da werden alte Versionen entzogen und neuere Standard-Versionen aktiviert. Falls eine Webseite danach nur eingeschränkt oder gar nicht mehr funktioniert, dann muss sich der Kunde selbst kümmern. Bei manchen Hostern kann der Kunde kostenpflichtig auf eine ältere Version zurückschalten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2011
    Beiträge
    693
    Zitat Zitat von ateo Beitrag anzeigen
    Viele Massenhoster scheren sich nicht um dieses Situation. Da werden alte Versionen entzogen und neuere Standard-Versionen aktiviert.
    :+1:


    (*10z*)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von ateo Beitrag anzeigen
    Viele Massenhoster scheren sich nicht um dieses Situation. Da werden alte Versionen entzogen und neuere Standard-Versionen aktiviert. Falls eine Webseite danach nur eingeschränkt oder gar nicht mehr funktioniert, dann muss sich der Kunde selbst kümmern.
    Äh, und was ist daran falsch? Wenn der Kunde Webhosting bucht, hat er keinen Anspruch darauf, dass der Hoster auch die Website aktualisiert/pflegt...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    280
    Es ist richtig, veraltete Versionen zu entfernen. Es ist falsch, Kunden ewig mit überholter Software daran zu gewöhnen, ihre Anwendungen nicht zu pflegen.
    Es gibt Einzelfälle in denen es gewünscht ist, dem Kunden übergangsweise eine ältere Version zur Verfügung zu stellen OHNE dass alle Kunden diese verwenden können.
    Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht.

    Bitte keine unnötigen Vollzitate. "Antworten" genügt meistens!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •