Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    LiveConfig-Team Avatar von kk
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    3.526

    Komplett neue PHP-Pakete (5.6.37, 7.0.31, 7.1.20, 7.2.8)

    Hallo,

    ab sofort stehen neue Versionen unserer PHP-Pakete für Debian/Ubuntu zum Download bereit (PHP-Version 5.6.37, 7.0.31, 7.1.20 und 7.2.8).

    Bei diesen Paketen gibt es einige grundlegende Neuerungen:
    • die Pakete werden nun komplett als "ordentliche" PHP-Pakete gebaut, d.h. alle Konfigurationsdateien (u.a. /opt/php-X.X/etc/) werden als solche verwaltet.
      Während des Upgrades wird mittels Prüfsummen verglichen, ob die .ini-Dateien früherer Installationen unverändert sind und dann ggf. stillschweigend ersetzt, ansonsten wird während des Upgrades gefragt, ob eine neuere Version davon installiert werden soll.
    • die PHP-Pakete enthalten viele weitere Extensions, und viele bisherige Extensions sind nun als separate Module (Shared Objects) ausgelagert - die können somit einzeln aktiviert/deaktiviert werden.
    • PHP 5.6 steht nun auch für Ubuntu 16.04 und 18.04 bereit
    • APCu und ImageMagick steht nun auch für alle 7.x-Versionen zur Verfügung
    • alle Pakete ab PHP 5.6 registrieren sich nun selbständig am LiveConfig (via /etc/liveconfig/lua.d), ein Eintrag in die custom.lua ist somit nicht mehr notwendig. Für ältere Pakete (5.5, 5.4, 5.3, evtl 4.4) wird das voraussichtlich in den nächsten Wochen folgen.
    • die neuen Pakete (PHP 5.6/7.0/7.1/7.2) installieren nun ein Init-Script und ggf. einen systemd-Service, mit dem künftig PHP-FPM-Instanzen automatisch gestartet werden können. Die nächste LiveConfig-Version (v2.7) wird nämlich FPM unterstützen. :-) (Daher ist dieses PHP-Update für LiveConfig wichtig, da für FPM eine etwas komplexere Registrierung an LiveConfig erforderlich ist)


    Im Wiki folgt in Kürze noch eine Beschreibung, wie man zusätzliche PHP-Versionen unter CentOS bequem hinzufügen kann.

    Sollte es während des Updates Probleme geben, schicken Sie uns bitte alle Bildschirmmeldungen die während des "apt upgrade" aufgetreten sind.
    Im Notfall hilft es, die jeweilige PHP-Version komplett vom Server zu entfernen ("apt purge php-X.X-opt") und neu zu installieren.
    Wir haben die Upgrades auf allen unterstützten Distributionen manuell durchgetestet und keine Fehler oder Warnungen dabei erhalten.
    AUSNAHME: wer vorher eine PHP-Version aus dem "debian-test"-Repository installiert hatte, muss i.d.R. nach dem Update die Datei /opt/php-X.X/etc/conf.d/xml.ini löschen.

    Um zu testen, ob eine bestimmte PHP-Version korrekt ausgeführt werden kann (inkl. aller Module), einfach wie folgt aufrufen: /opt/php-X.X/bin/php -v

    Viele Grüße

    -Klaus Keppler

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    433
    Danke, bisher sind keinerlei Probleme auf knapp 50 Servern bekannt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    509
    Ich hoffe die 50 Server sind nur Testsysteme

  4. #4
    LiveConfig-Team Avatar von kk
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von bfal Beitrag anzeigen
    Ich hoffe die 50 Server sind nur Testsysteme
    Warum? Haben Sie irgendwelche Probleme mit den neuen PHP-Paketen festgestellt?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    509
    Nein, aktuell nicht. Aber ich teste auch nicht gleich auf 50 Servern

  6. #6
    LiveConfig-Team Avatar von kk
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    3.526
    Nicht dass hier ein Mißverständnis vorliegt: wir reden hier nicht von Tests.

    Die neuen PHP-Pakete sind - wie bei uns üblich - zuerst im "debian-test"-Repository gelandet und wurden von dort aus durch uns und einige einzelne Kunden ausführlich durchgetestet.
    Nachdem wir keine Probleme haben feststellen können, haben wir die Pakete in das normale Repository übernommen.

    Die Hinweise sind nur für den Fall, dass irgendwo Probleme auftauchen sollten, die in unseren Umgebungen nicht aufgetreten sind.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von kk Beitrag anzeigen
    (Daher ist dieses PHP-Update für LiveConfig wichtig, da für FPM eine etwas komplexere Registrierung an LiveConfig erforderlich ist)
    Da muss ich direkt mal fragen. "Eigene" PHP-Versionen kann man aber trotzdem nach wie vor nutzen, auch mit FPM dann?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    509
    Zitat Zitat von robby Beitrag anzeigen
    Da muss ich direkt mal fragen. "Eigene" PHP-Versionen kann man aber trotzdem nach wie vor nutzen, auch mit FPM dann?
    Gut, gut....das habe ich dann wohl missverstanden. Ansonsten kann ich nur noch mal bestätigen. Mir sind keine Probleme aufgefallen, weder beim Updaten noch bei einer frischen Installation.

  9. #9
    LiveConfig-Team Avatar von kk
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von robby Beitrag anzeigen
    Da muss ich direkt mal fragen. "Eigene" PHP-Versionen kann man aber trotzdem nach wie vor nutzen, auch mit FPM dann?
    Ja, natürlich. In der Wiki-Seite ist beschrieben, wie die Registrierung dann ablaufen muss (Beispielcode php56.lua) - also lediglich ein komplexerer Parameter beim Aufruf der Funktion LC.web.addPHP()

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    33
    Wow, perfekt
    Vielen Dank!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •